Pressemitteilungen

© GDV DL

15.11.2016

Volle Kostenkontrolle bei Abschleppvorgängen in Schleswig-Holstein

Innovatives Vermittlungsverfahren führt zu nachvollziehbarer Preisgestaltung für Polizei und Verkehrsteilnehmer

Ein erstmals von der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG (GDV DL) eingesetztes Vermittlungsverfahren integriert neben der Fahrt- und Bergungsdauer auch den Angebotspreis der Abschleppunternehmen in die Vergabe der einzelnen Aufträge. Dies führt nicht nur zu einer fairen Auftragsvermittlung, sondern auch zu einer nachvollziehbaren Preisgestaltung bei Abschleppvorgängen. Das sogenannte „Zeit-Preis-Verfahren“, das sowohl Ober- als auch Untergrenzen für Abschleppkosten festsetzt, kommt bei der Vermittlung von hoheitlichen Abschleppaufträgen für die Landpolizei Schleswig-Holstein zum Einsatz. Diese zeigt sich sehr zufrieden mit dem bereits nach wenigen Monaten reibungslos laufenden Vermittlungsbetrieb.

Kostenkontrolle schon während der Vergabe

Das neue Vermittlungsverfahren wurde individuell nach den Wünschen des öffentlichen Auftraggebers, der Landespolizei Schleswig-Holstein entwickelt und programmiert. Es ermöglicht dem Auftraggeber eine bestmögliche Kostenkontrolle schon während der Vergabe. „Mit dem neuen Vermittlungsverfahren haben wir als GDV DL einmal mehr unter Beweis gestellt, dass wir schnell und kompetent auf individuelle Kundenwünsche eingehen können“ so Dr. Jens Bartenwerfer, Geschäftsführer der GDV DL.
Die Abschleppzentrale der GDV DL vermittelt seit Mai dieses Jahres im Auftrag der Landespolizei Schleswig-Holstein auch Vorgänge im Rahmen des hoheitlichen Abschleppens. Über 70 Abschleppunternehmen decken das Bundesland in allen Bereichen adäquat ab und sorgen für einen stabil laufenden Vermittlungsbetrieb.

Bereits seit Juli 2014 vermittelt die GDV DL für die Landespolizei Schleswig-Holstein Abschleppvorgänge nach Kundenwünschen der Verkehrsteilnehmer. Im Mai 2016 startete das „Zeit-Preis-Verfahren" für hoheitliche Abschleppvorgänge. Anders als bei den bisherigen Abschleppvorgängen nach Kundenwunsch, handelt es sich bei den hoheitlichen Abschleppvorgängen jeweils um einen direkt durch die Polizei erteilten Auftrag. Dies geschieht zum Beispiel in Fällen von Beweissicherung, bei Gefahren für die Verkehrssicherheit oder wenn bei schweren Personenschäden der Verkehrsteilnehmer nicht mehr ansprechbar ist.

Insgesamt wurde in Schleswig-Holstein durch die Vermittlung der GDV DL in 18.000 Fällen erfolgreich die Straße geräumt und so die Verkehrssicherheit wieder hergestellt. Darüber hinaus betreibt die GDV DL die Abschleppzentrale Bayern sowie die Abschleppzentralen für die Polizeipräsidien Ulm und Heilbronn.

Service der deutschen Autoversicherer
Seit 1996 bietet die GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG (GDV DL) den Autofahrern in Deutschland einen umfangreichen Service. Im Auftrag der Autoversicherer im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) organisiert die GDV DL den Zentralruf der Autoversicherer und betreut die Autobahn-Notrufsäulen sowie den Unfallmeldedienst (UMD). Die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) sowie das Typklassenverzeichnis sind weitere bewährte Services der GDV DL.

Kostenloses Bildmaterial
Unter  https://www.gdv-dl.de/presse/bildservice können Sie zu einer Vielzahl von Themen in unserem digitalen Bildmaterial recherchieren.

PDF

Kontakt

Birgit Luge-Ehrhardt
Leitung Unternehmenskommunikation
Presseinformationen abonnieren

Als Journalist können Sie sich online in unseren Presseverteiler eintragen.
>>Presseverteiler

Abonnieren Sie unsere RSS-Feeds.
>>RSS-Feeds abonnieren

Bildservice

Lizenzfreies Bildmaterial für journalistische Medien.

Meistgenutzte Notrufsäule 2016
Bildservice
Unfallmeldedienst
Bildservice