Pressemitteilungen

© GDV DL

03.09.2018

Vermittlung von Abschleppaufträgen in Baden-Württemberg neu geregelt

Am 03.09.2018 nimmt die Abschleppzentrale Baden-Württemberg ihre Arbeit auf. Damit wird die Vermittlung von Abschleppaufträgen in Baden-Württemberg neu geregelt. Auftragnehmerin ist, nach Beauftragung durch den Arbeitskreis Abschleppwesen mit Mitgliedern aus allen Regionalpräsidien der Polizei Baden-Württembergs, die GDV Dienstleistungs-GmbH (GDV DL) aus Hamburg. Bereits kurz nach dem Start um 0:34 Uhr wurde der erste Vorgang erfolgreich über die Abschleppzentrale Baden-Württemberg abgewickelt. "Wir tragen mit der Abschleppzentrale einmal mehr dazu bei, die Zusammenarbeit mit Abschleppunternehmern auf ein einheitliches, verlässliches und transparentes Fundament zu stellen", bestätigt Dr. Jens Bartenwerfer, Geschäftsführer der GDV Dienstleistungs-GmbH.

Verkehrssicherheit verlässlich wieder herstellen

Alle baden-württembergischen Polizeipräsidien übermitteln ab dem 03.09.2018 sowohl Privat- als auch Polizeiaufträge (sog. hoheitliches Abschleppen) an die Abschleppzentrale der GDV DL. Nach einem festgelegten Vermittlungsverfahren und unter Beachtung eventueller Besonderheiten am Einsatzort oder einer etwaigen Präferenz des Verkehrsteilnehmers (beispielsweise einer Schutzbriefversicherung oder der Mitgliedschaft in einem Automobilclub) wird das geeignete Abschleppunternehmen ausgewählt und beauftragt. Beim sog. Privatauftrag geht es in der Regel nach einem Unfall darum, im Auftrag des Verkehrsteilnehmers die Straße zu räumen und die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Bei Polizeiaufträgen hingegen sind Beweissicherung, Gefahr für die Verkehrssicherheit oder ein schwerer Personenschaden und damit verbunden die Nicht-Ansprechbarkeit des Verkehrsteilnehmers Gründe für einen Abschleppauftrag.

Individuelle Softwarelösung auch für Baden-Württemberg

Seit 2001 koordiniert die GDV DL als Abschleppzentrale im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren und für Integration die Unfallräumungen für die bayerische Polizei. Seit 2014 betreibt die GDV DL die Abschleppzentrale ebenfalls für das Bundesland Schleswig-Holstein sowie für die Polizeipräsidien Ulm und Heilbronn, die in Baden-Württemberg als Pilotregionen fungierten. Die von der GDV DL entwickelte Software der Abschleppzentrale wird auf länder- und regionalspezifische Bedürfnisse angepasst und jeder Vorgang wird revisionssicher dokumentiert. "Lösungsorientierte Softwareentwicklung in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Konzessions- bzw. Auftraggebern ist eine unserer Kernkompetenzen", betont Bartenwerfer. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 60.730 Fahrzeuge über die Abschleppzentralen der GDV DL vermittelt. Die Abschleppzentrale Baden-Württemberg rechnet mit einem Volumen von ca. 42.000 Fahrzeugen pro Jahr

Dienstleistungen der deutschen Versicherer
Seit 1996 realisiert die GDV Dienstleistungs-GmbH wettbewerbsneutrale Branchenlösungen für die Versicherungsbranche. Eine Kernaufgabe ist der reibungslose und sichere Datenaustausch innerhalb der Versicherungsbranche und mit deren Partnern, u.a. durch die Trusted German Insurance Cloud (TGIC ®). Weitere bewährte Services umfassen den Zentralruf der Autoversicherer, die Abschleppzentralen und die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Über die hauseigene Notrufzentrale der Autoversicherer werden rund um die Uhr Meldungen von den Autobahn-Notrufsäulen und dem Unfallmeldedienst (UMD) abgewickelt.

Kostenloses Bildmaterial
Unter  https://www.gdv-dl.de/presse/bildservice können Sie zu einer Vielzahl von Themen in unserem digitalen Bildmaterial recherchieren.

PDF

Kontakt

Birgit Luge-Ehrhardt
Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation
Presseinformationen abonnieren

Als Journalist können Sie sich online in unseren Presseverteiler eintragen.
>>Presseverteiler

Abonnieren Sie unsere RSS-Feeds.
>>RSS-Feeds abonnieren